» Historie

Ende der 1860er Jahre eröffnete Karl Friedrich Förster eine Bäckerei in unserem Hause.

1876 übergab er diese an seinen Sohn Karl Hermann Förster. Nach plötzlichem Tod Karl Hermanns übernahm dessen Sohn Paul Edwin Förster im Alter von 20 Jahren im Jahr 1900 den Betrieb.

Da seine männlichen Nachkommen allesamt im 2. Weltkrieg fielen und auch er verstarb, führte die Tochter Lisbeth Lähner geb. Förster, als Bäckermeisterin ab 1951 das Geschäft weiter.

Feinbäckerei Förster
Feinbäckerei Förster

Ihre Hoffnung lag auf dem damals 10-jährigen Neffen Siegfried Förster, welcher 1992 die Bäckerei übernahm und die langjährige Familientradition weiterführte.

Bedingt durch den sich verschlechternden Gesundheitszustand Siegfrieds, entschied sich dessen Tochter Pia Kahle geb. Förster zu einer Umschulung zur Bäckerin mit anschließender Meisterprüfung im Bäckerhandwerk und übernahm 1999 den Betrieb.

Wir führen unsere Bäckerei damit in sechster Generation als Familienbetrieb.

Feinbäckerei Förster
Feinbäckerei Förster